Uruguay

Uruguay

Der Marsch der Arbeiter von Soofrica weist auf die Krise hin, kündigt aber neue Zeiten an

Der folgende Artikel (Auszüge) von Ricardo Cohen von der Revolutionären Kommunistischen Partei Uruguays (Mitgliedsorganisation der ICOR) ist in deren aktuellen Zeitung erschienen:

Von Ricardo Cohen
Der Marsch der Arbeiter von Soofrica weist auf die Krise hin, kündigt aber neue Zeiten an
(grafik: PCR-U)

Am 27. Juli trafen die Arbeiter von Frigorífico Canelones aus der Stadt Canelones in Montevideo ein und wiederholten ihren Marsch von 1962. 43 Kilometer umgeben von den Gewerkschaften der Gewerkschaftskoordination, mit großer Unterstützung, insbesondere von der Gewerkschaft AUTE, von den Klassengenossen und auch von unserer Gewerkschaftsströmung. Am nächsten Tag marschierten sie erneut in Richtung des Büroturms, in dem die Direktion sitzt, und des MTSS, wo sie ihre Forderungen vortrugen.

 

Dies ist Teil eines Kampfes, der im November 2019 begann, als das brasilianische Monopolunternehmen Minerva, eines der größten auf internationaler Ebene, das gesamte Personal dieses Werks (600 Arbeiter) zur Arbeitsvermittlung schickte, während es in den anderen Werken produzierte. Minerva, die zusammen mit Marfrig einen großen Teil der Arbeit und der Exporte des Landes kontrolliert, ist auch Eigentümerin des Frigorífico Pul in Cerro Largo und des Carrasco.

 

Vor einigen Monaten war die Stadt Canelones Schauplatz eines Protests: Die 8000-Einwohner-Stadt forderte die Wiedereröffnung des Fleischverarbeitungsbetriebs, der Hunderten von Arbeitern Arbeit gibt, und der die Kleinunternehmen der Stadt belebt, die ebenfalls von dieser Situation schwer betroffen sind.

 

Dieser Marsch und die von den Arbeitern und Taxifahrern geführten Kämpfe, der Streik am 29. Juli mit Mobilisierungen der MSCE (gewerkschaftliches Koordinierungsorgan) bringen den Kampfwillen der Arbeiterklasse und das Vorankommen der Kampfeinheit UNIT TO FIGHT zum Ausdruck ... Auf diese Weise wird eine neue Kräftekorrelation geschmiedet, die unerlässlich ist, um der tiefen Wirtschaftskrise des kapitalistisch-imperialistischen Systems zu begegnen, das international ist und mit seinem starken Ausdruck in der Region und in unserem Land zu den größten in der Geschichte gehört ...

 

Hier der komplette Artikel in Spanisch und Deutsch (eigene Übersetzung)!