EU

EU

Unternehmensberatung McKinsey riet, Flüchtlinge in Abschiebehaft zu nehmen

Laut Recherchen des Spiegel-Magazins, hat die Unternehmensberatung MacKinsey im Jahr 2017 die EU dazu beraten, mehr Menschen in Abschiebehaft zu nehmen und Rechte von Geflüchteten einzuschränken, die sich rechtlich dagegen wehren wollen. Das Unternehmen soll dafür rund eine Million Euro kassiert haben. Das ist ein Beispiel dafür wie der staatsmonopolistische Kapitalismus funktioniert und wie sich die Diktatur der Monopole auf die gesamte Gesellschaft auswirkt. Kampf der reaktionären Flüchtlingspolitik der EU! Für das Recht auf Flucht!