Beirut

Beirut

Schwere Explosion in der Hauptstadt des Libanon

Im Hafenviertel der libanesischen Hauptstadt Beirut ist es am Dienstagabend zu einer gewaltigen Explosion gekommen. Nach dem bisherigen Erkenntnisstand explodierten im Lagerbereich des Hafens schätzungsweise 2750 Tonnen Ammoniumnitrat. Dabei handelt es sich um eine Chemikalie, die als Kunstdünger in der Landwirtschaft zum Einsatz kommt, aufgrund seiner hohen Brandanfälligkeit aber auch als Sprengstoff genutzt werden kann. Der Hafen liegt nahe der Innenstadt von Beirut. Bei der Explosion, die einem Erdbeben der Stärke 3,5 entsprochen haben soll, kamen mindesten hundert Menschen ums Leben. Bisher zählt das Libanesische Rote Kreuz 4000 Verletzte. Die MLPD erklärt sich solidarisch mit den Betroffenen und spricht den Hinterbliebenen ihr Beileid aus. Als Ursache für die Explosion kommen folgende Möglichkeiten in Betracht:

  1. Ein unverantwortlicher Umgang mit dem hochexplosiven Material.
  2. Ein Terroranschlag.
  3. Eine Bombardierung durch die israelische Luftwaffe.

Rote Fahne News wird weiter berichten.