UNO

UNO

Menschenrechtsverletzungen

Nach einem Bericht der UN-Hochkommissarin Michelle Bachelet wurden von Januar 2015 bis Dezember 2019 208 Menschenrechtsverteidiger, Journalisten und Gewerkschafter ermordet. Es gab 456 Opfer versuchter Tötung, 3531 illegale Festnahmen, 214 Folteropfer, 85 Opfer illegaler Durchsuchungen und Festnahmen, sowie 456.103 Betroffene von erzwungenen Evakuierungen.