Gewerbsmäßiger Bandenbetrug

Gewerbsmäßiger Bandenbetrug

Wirecard fliegt aus dem DAX

Wann genau der kriminelle Zahlungsabwickler aus dem DAX fliegt, entscheidet sich in dieser Woche. Bis spätestens Donnerstag (13. August) will die Deutsche Börse das Ergebnis einer Konsultation über Änderungen der Index-Regeln veröffentlichen. Die Umsetzung dauert dann etwa eine Woche. Bislang musste ein Konzern nur im Fall einer Abwicklung oder einer Abweisung des Antrags auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens mangels Masse „umgehend“ aus einem Auswahlindex herausgenommen werden. Gewerbsmäßiger Bandenbetrug wird jetzt auch ein solcher Grund. Wirecard hatte im September 2018 den Platz der Commerzbank im DAX übernommen.