Dokumentation erhältlich

Dokumentation erhältlich

Lenin-Statue - ein „Tabubruch“

„Die Lenin-Statue sehe ich heute zum ersten Mal“, sagte eine junge Frau beim kürzlichen Flohmarkt an der Gelsenkirchener Horster Mitte zur mir. „Sie polarisiert ganz schön. Irgendwie hat jeder eine Meinung dazu ...“.

Von usch
Lenin-Statue - ein „Tabubruch“
"Lenin ist da!" und kommt bereits aus der Druckmaschine (Foto: RF)

Zur Vertiefung der Diskussion - ob man schon von der Lenin-Statue überzeugt ist oder noch nicht - eignet sich der breite Verkauf der in Kürze erscheinenden Dokumentation zum großen Festakt.


Sie enthält unter anderem die Rede der Parteivorsitzenden der MLPD, Gabi Fechtner. Hier findet sich eine Fülle an treffenden Argumenten gegen den Antikommunismus. Das kann man gut für Gespräche nutzen.

 

So zu der Frage, ob die Aufstellung dieser Statue als Provokation gedacht war. Dazu Gabi Fechtner: "Nein, es ist keine Provokation, aber vielleicht ist es ein bestimmter Tabubruch. Ein Bruch eines Tabus deshalb, weil es in dieser kapitalistischen Gesellschaft, in der der Antikommunismus Staatsreligion ist, nicht vorgesehen ist, massenhaft über den Sozialismus zu diskutieren. Es ist nicht vorgesehen, die Repräsentanten des Sozialismus positiv zu würdigen. Deshalb sagen wir in einer Situation, in der die Kapitalismuskritik allgegenwärtig ist: Es muss aufhören, dass der Antikommunismus eine Atmosphäre schaffen kann, vom Sozialismus lieber die Finger zu lassen. ...

 

Wir fordern eine offene, demokratische Diskussion über die Perspektive des Sozialismus und über die Freiheitsideologie des Kommunismus! … Diese gesamtgesellschaftliche Krise (des Imperialismus – Anm. d. Redaktion) schreit nach einer gesamtgesellschaftlichen Veränderung! Die Antwort auf diese Krise ist der echte Sozialismus! Wenn wir das sagen, dann müssen wir uns mit den Erfahrungen, die die Menschheit bisher im Aufbau des Sozialismus gemacht hat, auseinandersetzen. Dafür sind Lenins Verdienste unvergänglich!“


Über Lenins Leben, seine Verdienste, seine Persönlichkeit und vieles mehr erhält man in der Dokumentation interessante Informationen.

 

Die Dokumentation kann beim Verlag Neuer Weg vorbestellt werden