Bochum

Bochum

Antikriegstagskundgebung vor der Uni

Etwa 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Zuhörerinnen und Zuhörer bei der Bochumer Kundgebung am Antikriegstag.

Korrespondenz

Sie fand dieses Mal vor der Ruhr-Uni statt. Darauf bezog sich auch der Protest einer Studentin und einer Mitarbeiterin: Es gibt sehr viel Forschung im Umfang von mehreren hundert Millionen Euro an der Uni, die vom Militär in Auftrag gegeben wird. Zehn Besucher unterschrieben die Erklärung „Gib Antikommunismus keine Chance!", zwei wollen mit dem REBELL weiteren Kontakt halten, zwei wollten mehr zu den Hintergründen der gewachsenen Kriegsgefahr wissen und kauften die Broschüre von Stefan Engel "Über die Herausbildung neuimperialistischer Länder". Die Rotfüchse malten Parolen gegen den Krieg mit bunter Kreide auf die Straße. Zum Abschluss sangen alle „Bella Ciao".