Buchvorstellung mit den Autoren

Buchvorstellung mit den Autoren

Covid-19 – neuartig, gefährlich, besiegbar!

Viele Fragen zu den Hintergründen und Zusammenhängen von Covid-19 bleiben bislang unbeantwortet. Das Buch "Covid-19 – neuartig, gefährlich, besiegbar!" von Dr. Günther Bittel und Dr. Willi Mast, das am 4. September im Verlag Neuer Weg erscheint, fasst die bisherigen wissenschaftlichen Erkenntnisfortschritte allgemeinverständlich zusammen, einschließlich der Möglichkeiten zur Vorbeugung und Therapie.

Von Verlag Neuer Weg
Covid-19 – neuartig, gefährlich, besiegbar!

Viele Fragen zu den Hintergründen und Zusammenhängen von Covid-19 bleiben bislang unbeantwortet. Das Buch "Covid-19 – neuartig, gefährlich, besiegbar!" von Dr. Günther Bittel und Dr. Willi Mast, das am 4. September im Verlag Neuer Weg erscheint, fasst die bisherigen wissenschaftlichen Erkenntnisfortschritte allgemeinverständlich zusammen, einschließlich der Möglichkeiten zur Vorbeugung und Therapie. Dabei wird deutlich, dass der Kampf gegen die Corona-Pandemie nicht nur eine medizinische, sondern auch eine bedeutende gesellschaftliche und politische Dimension hat.

Buchvorstellung mit den Autoren

Am Freitag, dem 4. September 2020, stellen die beiden Autoren das Buch vor: Im Kultursaal in der Horster Mitte in Gelsenkirchen, Schmalhorststraße 1, um 19 Uhr, Eintritt 3 Euro / ermäßigt 1,50 Euro.

Covid-19 - neuartig, gefährlich, besiegbar!

Dieses Buch fasst die bisherigen wissenschaftlichen Erkenntnisfortschritte allgemeinverständlich zusammen, einschließlich der Möglichkeiten zur Vorbeugung und Therapie.

100 Seiten

Unentbehrlich gerade jetzt! Fundierte Aufklärung - gegen Verharmlosung und Panikmache gleichermaßen!

Jetzt bestellen und breit einsetzen!

ebook bestellen

Im Vorwort schreiben die Autoren: "Dieses Buch entstand aus der Zusammenarbeit zunächst von uns als Allgemeinmediziner. Wir waren – wie viele andere Ärzte auch – in unserer praktischen täglichen Arbeit mit der neuartigen Krankheit Covid-19 konfrontiert, mit einer Reihe von Covid-19-verdächtigen, stark verunsicherten Patienten, über Wochen hinweg auch mit einem katastrophalen Mangel an Schutzausrüstung. Stark belastend waren ebenfalls die oft fragwürdigen, verwirrenden und oft widersprüchlichen offiziellen Informationen über die Covid-19-Pandemie. Das hat uns veranlasst, enger zusammenzuarbeiten, selbständig zu recherchieren und uns zu beraten.

Fruchtbarer Austausch

Daraus entwickelte sich ein fruchtbarer Austausch: mit einem wachsenden Kreis von Medizinern und anderen Beschäftigten des Gesundheitswesens; mit Biologen, Psychologen und anderen Fachleuten – vor allem auch Kolleginnen und Kollegen aus dem Internationalistischen Bündnis. In Betrieben, Wohngebieten, Schulen, Unis und auch in ihren Familien leisteten und leisten sie wertvolle Aufklärungsarbeit. Und sie setzten und setzen notwendige Gesundheitsschutzmaßnahmen durch.

 

Ein engerer Kreis von Medizinern entschloss sich darauf aufbauend zur Gründung einer Mediziner-Plattform im Internationalistischen Bündnis und zu der Herausgabe von regelmäßigen Corona-Info-Mails. In dieser Reihe erschienen bis Juli 2020 21 Info-Mails. Diese sollen der Orientierung und dem Austausch dienen – mit Hintergrund-Analysen, Artikeln, Stellungnahmen und Kurzinformationen.

Weitreichende gesellschaftliche Veränderungen notwendig

Wir haben die Mediziner-Plattform bewusst im Rahmen des Internationalistischen Bündnisses gegen Rechtsentwicklung, Faschismus und Krieg (www.inter-buendnis.de) konstituiert – aus der Erkenntnis, dass der Kampf gegen die Covid-19-Pandemie nicht gewonnen werden kann ohne weitreichende gesellschaftliche Veränderungen und einen internationalen Zusammenschluss. Hat doch gerade die Corona-Pandemie gezeigt, dass privatisierte und profitorientierte Gesundheitssysteme in aller Welt wesentlich zum Desaster beitrugen. Hunderttausende Tote gehen auf ihr Konto!

 

Dabei gibt es atemberaubende Fortschritte in der Medizin und einschlägige gesellschaftliche Erfahrungen, wie Pandemien bekämpft werden könnten. Das Gesundheitswesen auf der ganzen Welt muss demokratisiert und revolutioniert werden. Das wird nur möglich sein in demokratisierten und revolutionierten gesellschaftlichen Verhältnissen!

Erste Früchte internationaler Kontakte

Erste Früchte trägt die Entwicklung internationaler Kontakte. Unter anderem hatten wir einen direkten Austausch mit engagierten Kolleginnen und Kollegen/Freundinnen und Freunden in Afghanistan, in Italien, in Bangladesch, in Sri Lanka, Indien und Südafrika, die ebenfalls nach Orientierung und Zusammenarbeit in der Corona-Krise suchen. Aus der intensiven Recherche-Arbeit und der schöpferischen Beratung mit einer wachsenden Zahl von Mitstreiterinnen und Mitstreitern ergaben sich wichtige Erkenntnisse und Prognosen, von denen sich viele bereits bestätigt haben. Dafür gilt allen Beteiligten unser Dank!


In der Flut von Pressekonferenzen, pseudowissenschaftlichen Darlegungen des Robert-Koch-Instituts (RKI), einander widersprechenden wissenschaftlichen Einschätzungen und einem untauglichen Krisenmanagement der Bundesregierung erwuchs das Bedürfnis nach einer wissenschaftlichen Zusammenfassung des bisherigen Erkenntnisfortschritts, aber auch der offenen Fragen und notwendigen Forderungen in allgemein verständlicher Form. Dazu will dieses Buch einen Beitrag leisten.

Der Erkenntnisfortschritt ist heute schon bemerkenswert

Es soll Klarheit schaffen über Zusammenhänge und Hintergründe der Covid-19-Pandemie und über Möglichkeiten zur Prävention und Therapie – als Voraussetzung für einen Sieg über Covid-19. Es soll bewusstseinsbildend wirken und dazu anregen, selbst aktiv zu werden und sich zu organisieren. Zweifellos dokumentiert diese erste Auflage noch keine vollständige Kenntnis der Krankheit. Dennoch ist der Erkenntnisfortschritt heute schon bemerkenswert. Er soll mit diesem Buch zur Diskussion gestellt und gegebenenfalls in weiteren Auflagen weiter ausgebaut werden."

 

Dr. Günther Bittel, Arzt für Allgemeinmedizin und Anästhesiologie, Träger des Deutschen Schmerzpreises der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin 2016, Schwerpunkte: Schmerztherapie, Naturheilverfahren.

 

Dr. Willi Mast, Arzt für Allgemeinmedizin, seit 36 Jahren allgemeinärztliche Praxis in Gelsenkirchen. Schwerpunkte: Naturheilverfahren und umweltbedingte Krankheiten, behandelte seit Februar 2020 über 150 Covid-19-Patienten bzw. Verdachtsfälle und gesicherte Covid-19-Patientinnen und -Patienten.

 

Alle Daten zum Buch und Bestellmöglichkeit auf der Webseite des VNW