Karlsruhe

Karlsruhe

Grüße der Rotfüchse Karlsruhe nach Nepal

Die Rebellen und Rotfüchse aus Karlsruhe haben bei ihrer Ferienfreizeit ein Straßenkreidebild gemalt. Damit senden sie ihre Grüße an Freunde in Nepal.

Korrespondenz
Grüße der Rotfüchse Karlsruhe nach Nepal
Straßenkreidebild der Karlsruher Rotfüchse lange sichtbar (Foto: REBELL)

Das kam im Stadtteil sehr gut an! Denn wer freut sich nicht, wenn auch in Nepal eine Kinderorganisation mit dem Namen Rotfüchse aufgebaut wird. Die Rebellen aus Karlsruhe schreiben: „Zwar war auf der Ferienzeit nur ein Rotfuchs dabei, aber als wir angefangen haben, für die nepalesischen Rotfüchse ein Straßenkreidenbild zu malen, waren doch auch gleich einige andere Kinder da, die das interessiert hat. Manche meinten, dass sie nächste Woche wieder kommen wollen und sie ihre Eltern fragen werden, ob sie bei den Rotfüchsen mitmachen können.

 

Da es hier auch viel zu wenig regnet, war unser Bild noch sehr lange sichtbar. Die anderen Rotfüchse sind später zufällig mit der Ferienbetreuung vorbeigekommen und haben nicht schlecht gestaunt. Vor allem darüber, dass es jetzt nicht mehr nur in Deutschland Rotfüchse gibt! Sehr schade, dass dieses Jahr kein Sommercamp ist und wir sie nicht kennen lernen können.“ Ursprünglich hatten wir uns alle sehr auf Besuch aus Nepal auf unserem Sommercamp in Truckenthal gefreut, das wegen Corona leider abgesagt werden musste.