Hamburg

Hamburg

Reges Interesse an der Kundgebung in Hamburg-Altona

Die Regionalgruppe Hamburg von "Solidarität International" hatte am 28. August zur Teilnahme am weltweiten Aktionstag gegen Rassismus eingeladen und die Veranstaltung in Hamburg-Altona war gut besucht.

Korrespondenz
Reges Interesse an der Kundgebung in Hamburg-Altona
(rf-foto)

Mit dabei waren Vertreterinnen und Vertreter des Internationalistischen Bündnisses, der Umweltgewerkschaft, der MLPD und Frauen vom Frauenverband Courage. Die Kundgebung mit Bezug zum Marsch auf Washington zum Protest gegen den systemischen Rassismus und die Polizeigewalt in den USA stieß auf reges Interesse.

 

Das haben wir verbunden mit dem Kampf für die Rechte von Flüchtlingen und gegen den Antikommunismus. Für die Bewegung "Gib Antikommunismus keine Chance!" wurden knapp 20 Unterschriften gesammelt und wir konnten ein neues Mitglied für SI gewinnen.