Erderwärmung

Erderwärmung

Wintereis in der Beringsee schmilzt

Laut einer aktuellen Studie ging das sich jeden Winter neu bildende Eis zuletzt so stark zurück wie in den vergangenen 5.500 Jahren nicht. US-Forscher und -Forscherinnen zogen für ihre Studie die St.-Matthew-Insel heran. Studienleiterin Miriam Jones untersuchte einen 2012 von der Insel entnommenen, 1,45 Meter langen Bohrkern. Zusammen mit ihren Mitautoren analysierte sie die Konzentration der Sauerstoffisotope 16 und 18 in den verschiedenen Torfschichten, die die Veränderungen in der Atmosphäre und dem Pazifischen Ozean über die letzten 5.500 Jahre nachzeichnen. Die Analyse des Bohrkerns ergab, dass das Eis im Vergleich zu anderen Jahrtausenden insgesamt deutlich abgenommen hat. Bei dem derzeitigen Tempo könnte es bald eine völlig eisfreie Beringsee geben.