China

China

Massenfestnahmen in Hongkong

Am 6. September gingen in Hongkong Hunderte Menschen auf die Straße, um gegen die Verschiebung der Wahlen zum "Gesetzgebenden Rat" zu protestieren. Ursprünglich hätten die Wahlen an diesem Tag stattfinden sollen. Sie waren jedoch um ein Jahr verschoben worden, weil die Regierung eine Wahlschlappe befürchtete. Mehr als 280 Menschen wurden festgenommen, davon 270 unter der Anklage der "Beteiligung an einer illegalen Versammlung".