München

München

Große Solidarität mit in der Türkei unterdrückten Künstlern und Juristen

Am Donnerstag, dem 10. September 2020, veranstalteten das Internationalistische Bündnis und weitere Organisationen in München eine Solidaritätskundgebung für das Grup Yorum-Solidaritätskomitee.

Korrespondenz

In den Redebeiträgen wurde auf die aktuelle Unterdrückung von Grup Yorum, den Rechtsanwälten des Volkes und den politischen Gefangenen in der Türkei und ihren Todesfasten-Widerstand gegen das faschistische AKP-Regime aufmerksam gemacht.

 

Es wurde von allen anwesenden Vereinigungen, Organisationen und Parteien einstimmig die Solidarität für den Todesfasten-Widerstand der Künstler, Juristen und Oppositionellen in der Türkei erklärt und die vorbehaltlose Unterstützung im Kampf um Gerechtigkeit.

 

Feierlich wurden Volkstänze (Halay) sufgeführt und Parolen der internationalen Solidarität gemeinsam gerufen.

 

Es beteiligten sich solidarisch an der Kundgebung: Der Volksrat der Aramäer aus Europa, das Internationalistische Bündnis München, der Frauenverband Courage München und die Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands. Außer den unmittelbaren Teilnehmerinnen und Teilnehmern haben sich viele interessierte Passanten versammelt und die politische Aktion durch ihre Unterschriften unterstützt.