El Cerrejón

El Cerrejón

Höchst brisant: Bergarbeiterstreik und Rebellion der Massen

Der Streik in der weltgrößten Kohlemine El Cerrejón (in Besitz von Glencore, AngloAmerican und BHP Billinton) geht in die dritte Woche! Regierungs- und Konzernvertreter drängen auf ein Streikende.

dm

Angesichts der zugespitzten Situation im ganzen Land und Kämpfen gegen den Polizeiterror ist dieser Streik politisch hochbrisant. Die Arbeiter zeigen auch der Rebellion der Jugend eine organisierte Kraft, unter deren Führung der faschistoide Präsident Ivan Duque in die Knie gezwungen werden kann. Eine Stärke des Streiks ist, dass die Kumpel sich weder durch Entbehrungen noch durch die Hetze, ihr Streik verhindere Hilfsmaßnahmen für die Bevölkerung, oder durch Wehklagen über die schlechte Lage im Bergbau wegen Corona von ihren berechtigten Forderungen abbringen lassen. Vor allem wollen sie die Einführung von weiteren 12-stündigen "Todesschichten" verhindern und lehnen unzureichende Angebote bisher ab.

"El Cerrejón ist eine Gelddruckmaschine"

Eine Erklärung der Gewerkschaft Sintracarbón geh auf das Argument ein, El Cerrejón gehe es so schlecht, dass Sparmaßnahmen auf Kosten der Arbeiter unvermeidlich seien:

 

"Das Unternehmen will um jeden Preis mehr Gewinn für die Aktionäre. Es will, dass der Staat weiterhin seine Arbeitskosten durch Gesetze senkt, z.B., indem er schädliche Maßnahmen wie den Verlust von Cesantias, die Senkung der Nacht- und Sonntagszuschläge, die Einführung der 9-Stunden Nachtschicht, mehr Rentenbeitragsjahre und ein höheres Renteneintrittsalter sowie den Abbau von Ausbildungsverträgen u.a. Es will mehr Steuerbefreiungen für sich und niedrigere Lizenzgebühren. Und will, dass wir Arbeiter, die die einzigen sind, die die Kohle ausgraben, unsere Würde, unser ganzes Leben und die Errungenschaften im Tarifvertrag den ausländischen Kapitalisten ausliefern.

 

Wie gesagt, das Unternehmen will das gesamte Paket. Es will, dass der Rückgang der Preise und der Nachfrage von den Beschäftigten, der Gemeinde und dem Land kompensiert wird, wobei klar ist, dass dies nur ein vorübergehendes Problem ist in den fast 40 Jahren des Betriebs. Cerrejón ist eine 'Gelddruckmaschine', um es umgangssprachlich auszudrücken. ... Dies zeigt, Kolleginnen und Kollegen, wie gerechtfertigt unser Streik ist und nur einer ist dafür verantwortlich: Cerrejón."

Solidarität von der Internationalen Bergarbeiterkoordination

Die vollständige Erklärung steht auf der Homepage www.minersconference.org von der internationalen Bergarbeiterkoordination (IMC). Der Hauptkoordinator der IMC hat im Auftrag der internationalen Koordinierungsgruppe den Streikenden und der Gewerkschaft die Solidarität ausgedrückt. Die IMC macht die Kämpfe international bekannt, organisiert Solidarität und strebt ein länderübergreifend koordiniertes Vorgehen der Bergarbeiter an.