ver.di

ver.di

Warnstreiks in den Callcentern der Deutschen Bank

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ruft die Beschäftigten der Deutschen Bank Direkt GmbH am heutigen Dienstag, 15. September, zu einem Warnstreik auf. Betroffen sind die Standorte Berlin und Essen, die die Callcenter der Deutschen Bank betreiben. ver.di fordert neben einer Gehaltserhöhung um 6 Prozent, mindestens aber 150 Euro, eine Wahloption zwischen Geld und Freizeit und die Einführung eines dreizehnten Gehaltes. Der Gehaltstarifvertrag ist Ende März ausgelaufen. Die DB Direkt GmbH ist Teil der Deutsche Bank-Gruppe.