Unterschriftensammlung

Unterschriftensammlung

Ein Schlaglicht aus Duisburg

Wir haben uns vorgenommen, im Rahmen unseres MLPD-Stands in der Oststraße, die Unterschriftensammlung für die Bundestagswahl mit der für die Bewegung "Gib Antikommunismus keine Chance!" zu verbinden.

Korrespondenz

Unsere Ansprache war die Folgende: „Wir sind eine Arbeiterpartei und kandidieren zur nächsten Wahl.“ Das stieß auf offene Ohren - von Verwunderung bis zu freudiger Zustimmung - und innerhalb einer Stunde unterschrieben sieben Leute für die Wahlzulassung. Zwei auch für die Bewegung. Ablehnung gab es nur vereinzelt, manchmal auch heftiger.

 

Bei den meisten, die unterschrieben haben, war die Überzeugung ausschlaggebend, dass eine linke Alternative zur Wahl stehen muss. Sie waren froh, dass sie uns angetroffen haben. Ein junger Mann hatte schon letztes Mal die MLPD gewählt. Einige Broschüren gegen die AfD wechselten den Besitzer und ein Parteiprogramm.

 

Eine Frau hat unterschrieben, weil sie „die ganzen Politikergesichter nicht mehr sehen“ kann. Sie freute sich über unsere junge Parteivorsitzenden, die wir ihr beim Durchblättern der neuen Lenin-Dokumentation vorstellten: "Solche müssten mal in die Talkshows kommen." Bald sind wir wieder in der Oststraße."