Großbritannien

Großbritannien

Freiberufliche Musiker protestieren vor dem Parlament

Rund 400 freiberufliche Musiker spielten am Dienstag vor dem Parlament in London, um auf ihre Notlage durch die aktuelle Pandemie hinzuweisen. Gleichzeitig fand ein Protest vor der Symphony Hall in Birmingham statt. Mit ihren Veranstaltungen wollen sie Druck auf die Regierung ausüben, selbständigen Künstlern mehr Unterstützung zukommen zu lassen. Durch Verlust ihrer Aufträge sind viele in finanzielle Not geraten. Fast die Hälfte von ihnen hat nach Angaben der Musikergewerkschaft keinen Anspruch auf Zuschüsse im Rahmen des Einkommensbeihilfeprogramms der Regierung für Selbständige.