Philippinen

Philippinen

Überlebende des Kriegsrechts unter der Marcos-Diktatur kämpfen jetzt gegen die Tyrannei Dutertes

Das fortschrittliche Nachrichtenportal "www.bulatlat.com" berichtete von den diesjährigen NeverAgain-Protesten am 21. September vor der Diliman Universität in Manila.

Von Deutsch-Philippinische Freunde e. V.
Überlebende des Kriegsrechts unter der Marcos-Diktatur kämpfen jetzt gegen die Tyrannei Dutertes
Medy de Jesus (foto: www.bulatlat.com)

Überlebenden des Kriegsrechts betonten, dass es für die Gräueltaten, die in der dunklen Zeit der Militärherrschaft von Ferdinand Marcos begangen wurden, nie wirkliche Gerechtigkeit gab.

 

Unter den Demonstrierenden waren auch Medy de Jesus und Pido Gonzales, Gründungsmitglieder von KAPATIRAN, der philippinischen Partnerorganisation der Deutsch-Philippinischen Freunde e. V.

 

Medy wurde 1974 Aktivistin, nachdem ein Benediktiner-Priester, den sie als ehemalige Nonne kannte, verschwand. Ihr Eheman Peter (Pido) war damals in der Fischerei tätig und schon vor der Marcos-Diktatur politisch aktiv. Nachdem er unter Marcos Kameraden, Familienmitglieder und Angehörige verloren hatte, war er entschlossen, bis zu seinem letzten Atemzug Aktivist zu sein.

 

Einen ausführlichen Bericht gibt es auf der Webseite der Deutsch-Philippinischen Freunde e. V.!