Springsee in Brandenburg

Springsee in Brandenburg

Gedenktafel für Arbeitersportler und Kommunisten

In unserem Urlaub sind wir am Springsee in Brandenburg auf ein bemerkenswertes Denkmal gestoßen. Es befindet sich auf einem wunderschönen NaturCampingplatz am See.

Korrespondenz aus Stuttgart

Durch den Campingplatz führen Rad-und Wanderwege, er ist also für jeden begeh- bzw. befahrbar. Erst dachten wir, die Tafel stamme noch aus DDR Zeiten, denn bei uns sieht man selten Gedenktafeln für Kommunisten. Der Text ist wahrscheinlich aus dieser Zeit, aber die Tafel ist 2012 erneuert worden. Sehr erfreulich!

 

"Lotte und Erich Garske", so der Text, "wurden im Dezember 1943 in Berlin von den Nationalsozialisten hingerichtet. Sie hatten Widerstand geleistet zu einer Zeit, als die Grausamkeit in Deutschland Staat geworden war. Beide waren begeisterte Sportler und Naturfreunde. Sie fuhren mit dem Kajak zum Springsee, wo sie mit Freunden aus Berliner Arbeitersportvereinen campierten und Lieder sangen. Von 1933 an organisierten sie hier geheime Treffen des Widerstands."

 

Freunde stellten den Gedenkstein 1944, also noch während der faschistischen Diktatur, genau an der Stelle auf, wo die Garskes immer gezeltet hatten.