Covid-19

Covid-19

Anstatt „Testen-Testen-Testen“ Missmanagement und Desorganisation

Diese Woche, Dienstagabend, erfuhr ich von meiner Freundin, dass sie Corona-positiv getestet wurde. Ein Super-GAU! Ist doch ihr Mann Höchstrisikopatient. Sie meldet mich als Kontaktperson. Ich bleibe zu Hause und versuche, einen Test zu bekommen. Ein Freund weist mich darauf hin, dass am gleichen Tag in der Sindelfinger Zeitung drei Hotline-Nummern veröffentlicht wurden, eine vom Rathaus, zwei vom Gesundheitsamt.

Korrespondenz aus Sindelfingen

Ich versuche ca. vier Stunden lang diese, Nummer zu erreichen, das ist unmöglich. Eine Nummer des Gesundheitsamts ist noch gar nicht freigeschaltet, die andere ist permanent nicht zu erreichen. Nach 12 Uhr ist sie nicht mehr besetzt. Ich versuchs bei der „normalen“ Nummer des Gesundheitsamtes. Hier meldet sich der Anrufbeantworter und verweist auf das Bürgermeisteramt oder den Hausarzt. Bei der Hotline des Bürgermeisteramtes gibt es wenigsten einen Anrufbeantworter.

 

Beim Hausarzt hatte ich schon angerufen. Ein Test wurde abgelehnt – sie dürften keine Kontaktpersonen testen. Ich rufe nochmal an - mit dem Hinweis dass das die Ausrichtung des Gesundheitsamtes ist. Ich werde wieder abgewimmelt. Ich verlange den Arzt zu sprechen - er sei nicht da!

 

Donnerstagmorgen: Eigentlich müsste ich längst vom Gesundheitsamt angerufen worden sein, ich bin ja Kontaktperson. Vom Bürgermeisteramt erhalte ich einen Rückruf. Außer untauglichen Ratschläge nichts. Ich kritisiere diese Desorganisation: „Die Leute werden alleine gelassen, am Testen geradezu gehindert und das in einer Situation, wo wir noch nicht mal Hotspot sind. „Nein“, sagt sie. „Wir haben in Sindelfingen bereits einen Wert über 50, wir veröffentlichen das nur nicht!“ Das ist doch wirklich der Gipfel der Menschenverachtung! Da müssten doch die Leute gewarnt werden und mehr Schutzmaßnahmen angeordnet werden!

 

Nun ein weiterer Versuch beim Arzt. Inzwischen habe ich Halsschmerzen und andere Symptome. Damit kriege ich sofort einen Termin und werde getestet.

 

Wie einfach wäre es gewesen, wenn das Gesundheitsamt die Anweisung gegeben hätte, die Hausärzte,sollen testen oder Termine beim Testzentrum anmelden. Stattdessen wird ein bürokratischer Popanz aufgebaut der die Bekämpfung der Pandemie entgegen steht!