Flüchtlinge

Flüchtlinge

Frontex führt illegale "Pushbacks" durch

Die europäische Grenzschutzagentur Frontex hat sich in der Ägäis am illegalen Zurückbefördern von Flüchtlingsbooten in türkische Gewässer beteiligt.

Von ffz

Das hat eine gemeinsame Recherche des SPIEGEL mit den Medienorganisationen Lighthouse Reports, Bellingcat, dem ARD-Magazin Report Mainz und dem japanischen Fernsehsender tv Asahi ergeben. Frontex-Beamte sind seit April nachweislich bei mindestens sechs der sogenannten "Pushbacks" durch die griechische Küstenwache in der Nähe gewesen.

 

Auf einem Video ist zu erkennen, wie ein Frontex-Schiff ein Flüchtlingsboot blockiert, dann mit hohem Tempo an ihm vorbeifährt, statt die Menschen zu retten. Die so erzeugten Wellen treiben das Schlauchboot schließlich ab. Anschließend drängt die griechische Küstenwache es zurück in Richtung Türkei.