Brasilien / Fußball / Politik

Brasilien / Fußball / Politik

Pelé ist am 23. Oktober 80 Jahre alt geworden

Edson Arantes do Nacsimento – so sein eigentlicher Name – oder einfach: Pelé - gilt nicht nur in Brasilien als der größte Fußballer des 20. Jahrhunderts.

Von jgä
Pelé ist am 23. Oktober 80 Jahre alt geworden
Pelé wird von seinen Mitspielern und Betreuern nach dem Sieg bei der Weltmeisterschaft 1970 gefeiert (foto: gemeinfrei)

Mit 17 wurde er 1958 das erste Mal Weltmeister, was ihm als einzigen Spieler dreimal gelang – auch noch 1962 und 1970. In 1363 Spielen schoss er 1281 Tore – beim 1000. läuteten in Brasilien die Glocken.

 

Sein Ballgefühl, seine Technik, seine geschmeidige Eleganz und sein Torhunger waren beispiellos. So gestand der französische Spieler Just Fontaine „Als ich Pelé spielen sah, wollte ich die Fußballschuhe einfach an den Nagel hängen.“ Und der Ungar Ferenc Puskas: „Der beste Spieler der Geschichte war Alfredo di Stefano. Ich weigere mich, Pelé als Spieler zu klassifizieren. Er stand darüber.“¹

 

Pelé ist auch ein integrer und fortschrittlicher Mensch. Nach seinem Karriere-Ende 1977 dachte er an die Gründung einer linken Partei und wurde von 1994 bis 1998 Sportminister. Im Rahmen dieser Tätigkeit setzte er sich gegen die Korruption im brasilianischen Fußball ein.