Kanada

Kanada

Streik gegen Stellenstreichungen und Privatisierung

Am Montag, den 26. Oktober traten in verschiedenen öffentlichen Gesundheitseinrichtungen in der kanadischen Provinz Alberta Tausende Beschäftigte in einen selbständigen Streik, nachdem die Provinzregierung angekündigt hatte, 800 Jobs zu streichen und 9700 zu privatisieren. Die Maßnahmen sollen eine "Einsparung" von 600 Millionen Dollar bringen. Die Regierung ließ umgehend den Streik für illegal erklären und drohte mit Sanktionen gegen die Beteiligten. Ähnliche Kürzungen gab es bereits in anderen Bereichen des Öffentlichen Dienstes.