Corona

Corona

Ukraine: Die Zahl der Kranken nimmt zu

Die Mitgliedsorganisation der Internationalen Koordinierung revolutionärer Parteien und Organisationen (ICOR), Koordinierungsrat der Arbeiterbewegung in der Ukraine (KSRD), schreibt:

Korrespondenz aus Esslingen
Ukraine: Die Zahl der Kranken nimmt zu
(grafik: Lightspring, shutterstock 1658915128)

„Die Zahl der Kranken nimmt allmählich zu, auch weil wenig für Tests und Prävention getan wird. Die Ukraine ist nicht das reichste Land, aber wenn die Behörden wollten, könnten sie viel mehr tun, um dem Coronavirus zu begegnen. Stattdessen geht nach dem Regierungswechsel (der 2019 stattfand) der Kampf um Einfluss zwischen verschiedenen Gruppen des Großkapitals weiter, und für diesen Kampf ist die Gesundheit der einfachen Menschen nur ein Hintergrund für ihre Propaganda, einer der Gründe, um sich darzustellen.

 

Gleichzeitig reicht für die einfachen Menschen die medizinische Versorgung nicht, angefangen von Krankenhausbetten bis hin zu steigenden Medikamentenpreisen. All dies verstärkt die Proteststimmung der Werktätigen, aber bisher nicht allzu sehr, da sie immer noch erheblich mit kleinbürgerlichen Denkweisen infiziert sind.“

Fakten

Insgesamt gibt es in der Ukraine 363.075 Infizierte, davon etwas weniger als die Hälfte genesen, in den letzten 24 Uhr kamen 7.517 Fälle hinzu. Zum Vergleich: Mitte Juli verzeichnete die Ukraine insgesamt 55.285 Infiziert und die Anzahl neuer Infizierungen an einem Tag war 636 Fälle. D. h. es gibt eine Versechsfachung der Fälle insgesamt und eine Verzehnfachung der täglichen Neuinfizierungen. Die Bevölkerung der Ukraine beträgt ungefähr die Hälfte Deutschlands.

 

Es gab vor etwa einer Woche den Fall einer Infizierten Krankenschwester in Kiew, die in dem Krankenhaus in dem sie schon mehr als zehn Jahre arbeitete aus Bettenmangel nicht behandelt werden konnte. Auf eigene Kosten versuchten ihre Verwandten, sie in einer privaten Klinik behandeln zu lassen, aber sie starb, weil das Krankenhaus nicht genügend ausgerüstet war.