Corona-Pandemie

Corona-Pandemie

Was machen die ROTFÜCHSE?!

Erneut können die Rotfuchs-Treffen wegen der Corona-Pandemie aktuell nicht wie gewohnt stattfinden. Das heißt aber nicht, dass wir nichts machen! Hier ein paar erste Berichte aus verschiedenen Orten, damit es nicht an Inspiration fehlt, wie man jetzt die Rotfuchs-Arbeit umsetzen kann:

Von Rotfuchsleitung und Verbandsleitung des Jugendverbands REBELL

In Bochum, haben die Rotfüchse eine Unterschriftensammlung gestartet. Sie fordern kleinere Klassen und Luftfilteranlagen – damit der Gesundheitsschutz auch real umgesetzt wird. Denn die Rotfüchse berichteten, dass sie teilweise mit Decken in der Klasse sitzen, weil sie so frieren. Die Klassen sind mit 25 bis 29 Kindern auch einfach zu groß um Abstand halten zu können. Zusätzlich fangen REBELL und ROTFÜCHSE Bochum jetzt an, in Zweier-Gruppen Windlichter zu basteln.

 

In Köln haben die Rebellen geplant in Kleinteams Plätzchen zu backen und schöne Päckchen für Nikolaus vorzubereiten. Dafür werden jetzt alle Rotfuchs-Eltern angerufen. Sie planen, weil unsere Nikolausfeiern wahrscheinlich nicht wie gewohnt stattfinden können, dass der Nikolaus von Rotfuchs zu Rotfuchs geht und sie besucht.

 

In Gelsenkirchen-Altstadt haben wir eine wirklich große Rotfuchs-Gruppe. Die jetzige Situation ist eine Herausforderung! Die Rebellen nehmen sich jetzt vor, mit jedem Rotfuchs einmal im Monat etwas zu unternehmen, einen Spaziergang zu machen oder ähnliches. Was sie mit den Rotfüchsen jeweils machen ist noch in Planung.

 

In Dortmund fingen die Rotfüchse an in Zweier-Teams Rotfuchs-Kalender zu basteln. Eine Gruppe hat Kalender gekauft, eine Gruppe Fotos ausgesucht und gedruckt, die andere Gruppe hat sich um die Finanzen gekümmert usw. Beim nächsten Kleintreffen werden jetzt alle an den Kalendern basteln. Wir haben uns auch vorgenommen, unsere Talente weiter einzuüben, dazu gehörte Rolle vorwärts, rückwärts oder die Moderation vorbereiten oder etwas zu singen. Das wollten wir eigentlich auf der Nikolausfeier vorzeigen – auch wenn sie nicht zustande kommt, war das nicht umsonst! Denn wir lernen immer weiter.

 

In Braunschweig wird jetzt eine neue Rotfuchs-Gruppe gegründet. Hiermit viele Grüße an die neuen ROTFÜCHSE! Sie wollen gemeinsam von REBELL und ROTFÜCHSE, natürlich im Zweier-Team, den Umweltkampftag vorbereiten.

 

Die Rotfuchsleitung hat noch ein kleines Lied umgedichtet auf „In der Weihnachtsbäckerei“. Das können sich die Rotfüchse in der Vorweihnachtszeit anhören, für gute Laune und zum Tanzen zu Hause, wenn man alleine ist! Oder zum vortragen in der Klasse (natürlich nur vorsummen), für die Großeltern oder an Freunde zum weiterschicken und gemeinsamen singen per Skype.

Nikolaus Rotfüchse (auf in der Weihnachtsbäckerei)

Im Dezember jedes Jahr


Feiern Rotfüchse - ist doch klar


Zum Nikolaus


machen wir was draus


mit Gesundheitsschutz wird's wunderbar


Im Dezember dieses Jahr


Im Dezember dieses Jahr

 

1. Dieses Jahr ist nicht wie immer,


Masken, Abstand in jedem Zimmer,


Wie schaffen wir das?


Mit Spaß!

 

Auch in Schulen ist das richtig,


Kleine Klassen sind uns wichtig


Packen wir es an


Zusamm'

 

Refr.

 

2. Ja, das machen wir gemeinsam,


Bei uns ist niemand hier einsam


Und was kommt bei raus?


Applaus!

 

Spendet etwas für Rotfüchse


Schmeißt bitte viel in die Büchse


Was bieten wir an?


Programm

 

Refr.


2x Im Dezember dieses Jahr

 

3. Rotfüchse könn' richtig viel,


Umweltkämpfer, Sport und Spiel


Bauen, helfen, lern'


Sehr gern!

 

Nächstes Jahr feiern wir wieder


Mit mehr Kindern und mehr Liedern


Rotfüchse ein Hit


Mach mit!

 

Refr.

 

Hier gibt es den Corona-Flyer der ROTFÜCHSE als pdf-Datei!

 

Hier gibt es die Mach-mit-Liste der ROTFÜCHSE als pdf-Datei!