Imperialismus

Imperialismus

Hungersnot

Weltweit geraten so viele Menschen in Not wie niemals zuvor. Im nächsten Jahr werden 235 Millionen Menschen Hilfe brauchen – ein Anstieg von 40 Prozent in einem Jahr. Um sie zu versorgen, bräuchte man lächerliche 29,3 Millarden Euro – schätzen die UN. Nur zahlen will es kein Großkonzern, keine imperialistische Regierung - geschweige denn sind sie in willens oder in der Lage, etwas an den strukturellen Ursachen zu ändern.