Internationale Automobilarbeiter-Koordination

Internationale Automobilarbeiter-Koordination

Solidaritätserklärung an alle Daimler-Belegschaften

Liebe Kolleginnen und Kollegen an allen Standorten und Kundgebungen Liebe Kolleginnen und Kollegen, am 3. Dezember fanden an verschiedenen Standorten bei Daimler Kundgebungen statt.

Sie richten sich gegen den Vorstand von Daimler der: Massenentlassungen / Personalabbau, Werksschließungen, Verlagerungen, Lehrstellenabbau und Lohn / Gehaltskürzungen durch zwangsweise Arbeitszeitverkürzung , beabsichtigt durchzuführen.

 

Bis hin zur Erpressung des Betriebsrates im Werk Untertürkeim. Kein Werk soll ausgenommen werden, keine Sparte, ob LKW oder PKW.

 

Deswegen stehen wir Sindelfinger an der Seite aller Kolleginnen und Kollegen. Von Berlin / Bremen / Hamburg / Düsseldorf / Kassel / Untertürkeim bis Ungarn / Südafrika / Brasilien. Alle Standorte , wir wollen hier nicht alle aufzählen. ...

Wir sagen Nein :

NEIN ZUM ABBAU VON ARBEITS-/AZUBIPLÄTZEN

NEIN ZUM LOHN / GEHALTSABBAU

NEIN ZUM ABWÄLZEN DER KRISEN, DIE NICHT WIR VERURSACHT HABEN, AUF UNS

Wir sagen ja :

JA ZUM SOLIDARISCHEN KAMPF DER KONZERNBELEGSCHAFT MIT EINER KÄMPFERISCHEN IG METALL.

JA ZUR 30-STUNDEN-WOCHE BEI VOLLEM LOHNAUSGLEICH VON MO - FR. NEIN ZUR AZ VERKÜRZUNG AUF UNSERE KOSTEN

 

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Internationalen Automobilarbeiterkoordination!