Sektionen

Es ist leider ein Fehler aufgetreten…

Der Fehler wurde als Eintrag mit der Nummer 1611184924.30.387556853201 gespeichert.

Wenn Sie diesen Fehler dem Verantwortlichen für die Website melden wollen, fügen Sie bitte die Fehlernummer hinzu.

HTTP/1.1 200 OK Server: Zope/(2.13.27, python 2.7.9, linux2) ZServer/1.1 Date: Wed, 20 Jan 2021 23:22:27 GMT Content-Length: 43741 Content-Language: de Expires: Sat, 1 Jan 2000 00:00:00 GMT X-Ua-Compatible: IE=edge X-Cache-Rule: plone.content.folderView X-Frame-Options: SAMEORIGIN Content-Type: text/html;charset=utf-8 EU und BRD machen mit Grenzschließung Druck — Website
Brexit-Verhandlungen

Brexit-Verhandlungen

EU und BRD machen mit Grenzschließung Druck

EU und Bundesregierung begründen die komplette Abriegelung Großbritanniens von großen Teilen des europäischen Festlands mit dem Schutz vor der dort entdeckten mutierten Variante des Coronavirus. Tatsächlich nützen sie das gleichzeitig, um Druck auf die bislang gescheiterten Brexit-Verhandlungen auszuüben. "Die Briten bekommen jetzt einen Vorgeschmack darauf, was ein No-Deal-Brexit bedeutet", so wird im Kölner Stadtanzeiger ein "EU-Insider" zitiert. Der Vorsitzende des Handelsausschusses im Europaparlament, Bernd Lange (SPD), meint, angesichts der neuen Virusmutation "wäre die beste Lösung, wenn Großbritannien einer Verlängerung der Übergangsfrist zustimmen würde". In Großbritannien drohen bereits Lieferengpässe.