Halle/Saale

Halle/Saale

Die Saat, aus der faschistische Verbrechen aufgehen können

Der neue Newsletter von BR24 informierte am 22. Dezember 2020 weitaus aufschlussreicher als die Mitteldeutsche Zeitung (MZ) über den faschistischen Attentäter vom 9. Oktober in Halle.

Frank Oettler

Hier kann man lesen: "Der Attentäter von Halle hat Kontakte in die rechtsradikale Online-Szene. Dort hat er Unterstützer. 'Niemand agiert allein, alle rechtsextremen oder auch antisemitischen Akteure sind eingebunden in Netzwerke. Das lenkt davon ab, dass es eine große Integration in der Szene und in das Milieu gibt', sagt sogar der 'Extremismus-Experte und Antisemitismusbeauftragte' in Berlin, Samuel Salzbor." Zu mehr Aufklärung kann sich auch BR 24 nicht durchringen.

 

Denn nicht zu vergessen ist auch die Rolle des Faschisten und des geistigen Brandstifters von Halle: Sven Liebich! Dabei ist in den letzten Jahren die Gemeinsamkeit von Antideutschen und Faschisten in Halle immer auffälliger, die gemeinsam Revolutionäre, fortschrittliche Menschen, Marxisten-Leninisten bekämpfen.

 

Alle diese rechten Gruppierungen, Parteien und Bewegungen, die sich zum Teil auch untereinander bekämpfen, bauen auf Netzwerke. Gerade über das Internet fällt es so den wahren Drahtziehern, Hintermännern, Lenkern und Finanzierern solcher Bewegungen, den Geheimdiensten von Mossad bis "Verfassungsschutz", leicht, scheinbar linke und real rechte Kräfte in Aktion zu setzen. Damit sollen revolutionäre Positionen diskreditiert und es den Faschisten erleichtert werden, sich bestimmter Traditionen der Arbeiterbewegung zu bemächtigen.

 

Die Einzeltäter-Theorien lenken ab von einer Rechtsentwicklung der Regierungen und der bürgerlichen Parteien in Deutschland und der Duldung faschistischer Netzwerke im Staatsapparat. Da sind Verwaltungsrichter und Oberverwaltungsrichter, die Faschisten Rückendeckung geben. Da sind Polizisten, die nicht durchgreifen und Faschisten und deren Anhängerschaft gewähren lassen.

 

Das alles ist die Saat, aus der faschistische Verbrechen wie die des Stephan B. aufgehen können. Wehret dieser Entwicklung kann heute nur heißen: Macht mit und stärkt das Bündnis fortschrittlicher und revolutionärer Kräfte, das Internationalistische Bündnis, die revolutionäre Arbeiterpartei MLPD, ihren Jugendverband Rebell und die Kinderorganisation Rotfüchse. Unermüdlich und unerbittlich treten diese Kräfte in Halle gegen Sven Liebich an. Keinen Fußbreit den Faschisten!