Esslingen

Esslingen

Flugblatt stieß auf viel Zustimmung bei den Eltern

"Endlich werden wir getestet!" Das hoffte ein Schüler, als wir - mit Abstand und Maske - Flugblätter von MLPD und Jugendverband REBELL vor der Pliensauschule verteilten. Darin wurden kleinere Klassen und regelmäßige Tests für alle Schülerinnen und Schüler gefordert.

Korrespondenz

In der Pliensauvorstadt wurden schon mehrere Klassen für 14 Tage in Quarantäne geschickt, manche schon zweimal. Ungetestet, ob sie Träger des Virus waren oder nicht. Zu Hause mussten sie bleiben, weil ein oder zwei Schüler in ihrer Klasse erkrankt waren. Für die Kinder ist es langweilig, für die Eltern noch schlimmer. Wer passt auf die Kinder auf, wenn sie arbeiten gehen? Wo kommt das Geld her, wenn sie nicht arbeiten gehen? Wenn man alle Lehrer und Schüler testet, werden die Infizierten herausgefunden, und die Gesunden können zur Schule.

 

Das Flugblatt stieß auf viel Zustimmung bei den Eltern. Mehrere sagten: „Es ist richtig, wir müssen den Mund aufmachen!“ Eine Lehrerin, selbst Mutter einer Schülerin, gab zu bedenken: Klassenteilung - das bedeutet für uns noch mehr Arbeit, wir sind jetzt schon am Rande unserer Kräfte. Natürlich heißt kleinere Klassen auch mehr Lehrer, mehr Räume, mehr Geld vom Staat. Warum steht das bei uns nicht auf dem Plan der Herrschenden, warum wird das nicht diskutiert?

 

Einer fand die Forderungen zwar überlegenswert. Aber das Flugblatt wollte er nicht nehmen, weil es von der MLPD war. Doch: müssen nicht alle, denen es um Gesundheit, Zukunft, Bildung geht, zusammenstehen, ohne Spaltung? Außerdem: Die hohen Infiziertenzahlen rühren daher, dass der Konkurrenzkampf der Konzerne und ihr Profit im Mittelpunkt stehen. Dafür erhalten sie Milliarden Gelder, dafür lassen sie weiter arbeiten, dafür müssen Schulen und Kitas offen sein. Solche Politik widerspricht den gesundheitlichen Erfordernissen.

 

Eine sozialistische Gesellschaft stellt Mensch und Natur in den Mittelpunkt. Sie kann Menschen und Mittel in bei uns nicht gekanntem Ausmaß mobilisieren. Gegen solche Politik darf es kein Denk-Tabu geben! Der Vater nahm das Flugblatt, um es gründlich zu lesen.