Myanmar

Myanmar

2000 Bauarbeiter fordern ihren Lohn

Am Dienstag, den 19. Januar traten 2.000 Bauarbeiter in Rangun in Myanmar in den Streik und forderten die pünktliche Auszahlung ihres Lohns. Seit Monaten hatte es Verzögerungen bzw. Kürzungen bei den Lohnzahlungen gegeben. Jetzt stehen sowohl Lohn- als auch Beihilfen und Zulagen aus. Nur die Vorarbeiter waren regulär bezahlt worden. Gebaut wird ein großes Luxusprojekt mit Wohnungen, Hotels und Büros. Das Unternehmen BYMA Myanmar versicherte nun, dass nächste Woche das Geld fließen würde.