Corona-Pandemie

Corona-Pandemie

Keine Entwarnung – wirklicher Lockdown ist notwendig!

Die Zahl der mit Corona Infizierten hat mittlerweile die Zwei-Millionen-Grenze überschritten. Durchschnittlich kommen täglich 20.682 Neuinfektionen hinzu. Nur das exponentielle Wachstum der Zahl der Neuinfektionen konnte bisher abgebremst werden.

Von gof /Rote Fahne Redaktion
Keine Entwarnung – wirklicher Lockdown ist notwendig!
(grafik: gemeinfrei)

Die Zahl der an Covid-19 Verstorbenen ist weiterhin hoch, zuletzt betrug sie über 1200 Todesfälle täglich. Dazu werden mutierte Virusstämme aus Großbritannien und aus Südafrika bekannt, die um 70 Prozent infektiöser sind. Mittlerweile sind sie auch in Deutschland und der EU registriert. Das Krisenmanagement der Bundesregierung hat bisher nichts dazu geleistet, diese Entwicklung einzudämmen oder gar aufzuhalten. Es ist voll gescheitert. Werden jetzt nicht energische und konsequente Maßnahmen ergriffen, trifft es Deutschland und andere Länder mit voller Wucht.

Spekulatives Krisenmanagement auf Kosten der Masse der Bevölkerung

Monopole, Bundes- und Landesregierungen betreiben ein spekulatives Krisenmanagement: Drastische Einschränkungen für die Bevölkerung und die Masse der Kleinbetriebe, aber freie Fahrt für die Unternehmen und Fabriken der internationalen Monopole. Die Absicht dahinter ist, die Pandemie soweit einzudämmen, bis die Impfstoffe massenhaft verfügbar sind. Nur haben die EU-Imperialisten und damit auch die deutsche Bundesregierung zu wenig davon bestellt. Folge: Es wird zu wenig geimpft. Aktuelle Debatten, wie die um Außenminister Heiko Maas, der meinte, ein geimpfter Mensch könne doch auch wieder in eine Kneipe gehen, und der dafür jetzt von allen Seiten „Feuer“ bekommt, sind nichts anderes als Täuschungsmanöver, die über dieses Versagen des Krisenmanagements der Imperialisten hinwegtäuschen sollen.

 

Solange nicht genug geimpft wird, werden die Menschen eben der Gefahr von Infektionen ausgesetzt. Was ist jetzt zu fordern? Das was unter anderem in der erweiterten Neuauflage des Buchs "COVID-19 – neuartig, gefährlich, besiegbar!“ von Dr. Günther Bittel, Günter Wagner und Dr. Willi Mast gefordert wird, die bald erhältlich sein wird: "Jetzt ist er notwendig: Der konzentrierte echte Lockdown inklusive Industriebetriebe, Büros, Ämter und Logistik. Dabei ist umfassend die Grundversorgung der Bevölkerung und die Funktionsfähigkeit des Gesundheitswesens zu gewährleisten. Undemokratische Unterdrückungsmaßnahmen gegen die Bevölkerung sind abzulehnen. Elementare soziale Beziehungen und sportliche Betätigung der Masse der Bevölkerung müssen möglich sein.

 

Das Herunterfahren der Wirtschaft wird nur als 'Homeoffice wo immer es möglich ist' diskutiert. Am Fließband sollen die Leute weiter arbeiten? Dazu von unserer Seite ein klares Nein!"¹

 

Taktzahl im ÖPNV vervielfachen, ausreichendes Platzangebot! Im ÖPNV und den Zügen der Deutschen Bahn müssen Abstands-Regeln wie auch sonst im öffentlichen Raum festgelegt werden: Jede Sitzreihe darf nur mit einer Person belegt werden, keine stehenden Fahrgäste. Um dies sicherzustellen, müssen Taxis, Busse und Busfahrer zahlreicher privater Unternehmen einbezogen werden, auch als Maßnahme, dass sie nicht Konkurs gehen!


KN95- oder FFP2- und -3-Masken kostenlos und ausreichend für die gesamte Bevölkerung! Lückenlose Massentestung ohne Wenn und Aber mit breit angelegter Erfassung über PCR, Antigen-Schnelltests und Antikörpertests. Schnelltest vor jeder Impfung! Antikörpertests bei Verdacht auf bereits durchlittene Infektion mit CoV2 und zügige wissenschaftliche Klärung, ob und wann nach durchgemachter Infektion nachgeimpft werden soll.
Beginn dieser Maßnahmen in Verbindung mit Wiederaufnahme der Kontaktverfolgung jetzt und dauerhaft bis zum Ende der Pandemie!

Covid-19 - neuartig, gefährlich, besiegbar!

Wesentlich erweiterte 3. Auflage - 14 Euro

Fundierte Aufklärung - gegen Verharmlosung und Panikmache gleichermaßen

Jetzt bestellen

ebook bestellen

Ergänzungen als ePDF

Konzentrierter, kompletter Lockdown notwendig!

Vieles davon greift die Initiative ZeroCovid auf, die ebenso einen harten Lockdown einschließlich der Industriebetriebe fordert, und die es ablehnt, dass die Kosten auf die Bevölkerung abgewälzt werden. Auch der SPD-Bundestagsabgeordnete und Epidemiologe Karl Lauterbach fordert einen mindestens dreiwöchigen Lockdown, der auch vor den Betrieben nicht halt macht. Weitere Stimmen hierzu sind Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow und der Präsident des Weltärztebundes Ulrich Montgomery (Quelle: spiegel-online 18.1.21).

 

Wirklich wirksame Corona-Schutz- und Gegenmaßnahmen wird es aber nicht im Einvernehmen mit den Monopolen geben, wie die gemeinsame Pressekonferenz von DGB-Chef und BDA-Präsident beim Bundespräsidenten vorgaukeln. Oder auch die Initiative ZeroCovid, die von einer gemeinsamen paneuropäischen Anstrengung ausgeht, beruhend auf Parlamentsbeschlüssen. Das muss erkämpft werden und dazu müssen auch in den Gewerkschaften Forderungen und Aktivitäten dazu diskutiert und durchgeführt werden.

Dazu muss man sich auf Stand bringen:

Mit dem Corona-Sofortprogramm der MLPD und mit fundiertem Wissen, wie es das Buch „COVID-19 – neuartig, gefährlich, besiegbar!“ von Dr. Günther Bittel, Günter Wagner und Dr. Willi Mast vermittelt. Aufgrund der großen Nachfrage erscheint das Buch bereits - wie oben geschrieben - in der dritten Auflage und erregt Aufsehen. So nennt die internationale Ärztevereinigung IPPNW das Buch ein „sachliches Kompedium für die Kitteltasche, gut recherchiert und in scharfem Kontrast zu den Querdenkern.“ In einer aktuellen Beilage dazu fordern Günther Bittel, Günter Wagner und Willi Mast, was Not tut: Ein konzentrierter und kompletter Lockdown!

 

Mehr zu diesem Thema hier!