Türkei

Türkei

Solidarität der MLPD mit dem erneut verhafteten Anwalt Aytaç Ünsal

Der linke Rechtsanwalt Aytaç Ünsal wurde Anfang Dezember erneut verhaftet.

Von nc

Er war erst Anfang September entlassen worden und es wurde ihm Haftunfähigkeit für ein Jahr bescheinigt. Diese wurde, wie die Kanzlei Rechtsbüro des Volkes (HHB) meldet, nun widerrufen. Aytaç Ünsal ist offensichtlich bei der Verhaftung misshandelt worden. Die Überstellung durch die Polizei an das Typ-F-Gefägnis in Erdirne erfolgte ohne richterlichen Beschluss.

 

Aytaç Ünsal trat 2020, gemeinsam mit seiner Kollegin Ebru Timtik gegen die Verhaftung von 16 Anwälten des Volkes und für faire Prozesses in den Widerstand – der ein Todesfasten einschloss. Nach 256 Tagen Fasten musste die faschistische Justiz ihn aufgrund von breiten Protesten und der Solidarität entlassen. (Mehr dazu hier!)

 

Die MLPD erklärt ihre Solidarität und fordert die sofortige Freilassung von Aytaç Ünsal. Aber auch von allen anderen linken, fortschrittlichen, revolutionären politischen Gefangenen.