Antifaschismus/Fußball

Antifaschismus/Fußball

FC Schalke 04 lässt Faschisten Brandner abfahren

Nachdem das faschistische AfD-Mitglied Stephan Brandner meinte, das antirassistische Engagement des FC Schalke 04 auf Twitter mit dem gerade schlechten letzten Tabellenplatz des Vereins gleichsetzen zu müssen, hat der Verein ihm auf Twitter die richtige Antwort gegeben: „Herr Brandner, sich über Werte wie Vielfalt und Toleranz lustig zu machen, ist für einen gewählten Volksvertreter arm. Unabhängig von unserer sportlichen Situation: Schalke wird nie auf ihr Niveau absteigen.“ Die Rote Fahne Redaktion gratuliert zu dieser schlagfertigen Antwort. Für Brandner, der sich mit seinem armseligen Protest an der Gelsenkirchener Lenin-Statue im letzten Jahr am weitaus größeren antifaschistischen Gegenprotest bereits eine „blutige Nase“ geholt hat, ist das jetzt die zweite "Abfuhr" innerhalb kurzer Zeit ... .

 

Hier geht es zum Tweet