Bundeswehr

Bundeswehr

Haarscharf daneben!

In den letzten Wochen und am vergangenen Wochenende gab es reichlich Protestaktionen von Friseurinnen und Friseuren, weil die dringend benötigten staatlichen Unterstützungsmaßnahmen ausbleiben, während nicht gerade notleidende Großkonzerne Milliarden an Steuergeldern kassieren.

Von Jupp Eicker

Nun musste auch die "Verteidigungs"-Ministerin reagieren. Sie bestimmte, dass die in den Bundeswehrkasernen tätigen Friseursalons bis auf weiteres geschlossen bleiben - wegen Corona. Bislang galt in Kasernen eine Ausnahme wegen des geforderten "korrekten Erscheinungsbilds der Soldatinnen und Soldaten".

 

Es macht ja auch kein gutes Bild für den "Werbefeldzug" der Bundeswehr bei ihren Einsätzen in Heimen, beim Testen und beim Impfen, wenn für Soldatinnen und Soldaten Sonderregelungen gelten, während „Otto Normalverbraucher“ die Haare zu Berge stehen.