Türkei

Türkei

Solidaritätserklärung gegen die landesweite Repressionswelle

Für das Zentralkomitee der MLPD erklärt Peter Weispfenning gegenüber den Betroffenen der Repressionswelle des faschistischen Erdoğan-Regimes die uneingeschränkte Solidarität.

Zentralkomitee der MLPD
Solidaritätserklärung gegen die landesweite Repressionswelle
Erdoğan lässt seine Schlägergarden aktuell Massenverhaftungen vollziehen (foto: ANF)

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde, wir protestieren gegen die seit über zwei Wochen in der Türkei laufende erneute Repressionswelle gegen Mitglieder von euch, gegen sozialistische Organisationen und Einrichtungen. Es gab mindestens 48 Festnahmen von Genossen der ESP, Räumlichkeiten wurden durchsucht und verwüstet. Ebenso sind Mitglieder der HDP und andere fortschrittliche Menschen betroffen.

 

Wir versichern euch unsere uneingeschränkte Solidarität.

 

Die krisenhafte wirtschaftliche und politische Entwicklung des faschistischen Erdogan-Regimes und der schwindende Rückhalt der Regierung unter den Massen treibt sie zu diesen Maßnahmen.

 

Wir machen diese Repressionen und Kriminalisierung eurer Arbeit unter den Menschen in Deutschland bekannt, und greifen dabei auch die Bundesregierung hier an, die in ihren Sonntagsreden von Freiheit und Demokratie redet, aber brüderlich mit dem faschistischem Regime in der Türkei zusammenarbeitet.

 

Sofortige Freilassung der Verhafteten und Beendigung aller Repressalien gegen die Mitglieder der ESP, der HDP und weiterer oppositioneller Kräfte!

 

Hoch die internationale Solidarität!

 

Hier gibt es die Solidaritätserklärung als pdf-Datei