Indien

Indien

Gletscherabbruch - Arbeiter verschüttet

In Nordindien werden nach dem Abbruch eines Gletschers mindestens 140 Menschen vermisst. Einsatzkräfte konzentrieren sich dabei auf einen Tunnel, in dem zahlreiche Arbeiter eingeschlossen sind. Ein Teil des Himalaya-Gletschers war am Wochenende in einen Damm gestürzt und hatte eine Lawine aus Geröll und Wasser ausgelöst. "Alles wurde weggeschwemmt, Menschen, Vieh und Bäume", berichtete ein Augenzeuge des nahegelegenen Dorfes Raini. Die Wassermassen rissen Brücken und Straßen mit, zwei Kraftwerke wurden zerstört. Zahlreiche Dörfer in der betroffenen Region wurden evakuiert.