Corona-Krisenchaos

Corona-Krisenchaos

Gesundheitsämter weiter unterbesetzt

Bund und Länder hatten im September beschlossen, bis Ende 2020 1500 und bis Ende 2021 mindestens 3500 neue Stellen in den Gesundheitsämtern zu schaffen. Jetzt meldet die Vorsitzende des Berufsverbands im Gesundheitsdienst, Dr. Ute Teichert, man habe nur kurzfristig einige Hilfskräfte bekommen, als die Infektionszahlen stiegen. Man hätte aber dauerhaft längst mehr Personal einstellen und die Ämter aufrüsten müssen.