Flüchtlinge

Flüchtlinge

Tribunal 2.0 - Jetzt reden wir: Entschlossen gegen die reaktionäre Flüchtlingspolitik der EU

Am Samstag, dem 20. Februar um 17 Uhr, findet das „Tribunal 2.0 - Jetzt reden wir: Entschlossen gegen die reaktionäre Flüchtlingspolitik der EU“ als spannende Livestream-Veranstaltung mit bisher schon 29 nationalen und internationalen Zeugenaussagen statt.

Korrespondenz / Rote Fahne Redaktion
Tribunal 2.0 - Jetzt reden wir: Entschlossen gegen die reaktionäre Flüchtlingspolitik der EU
Das erste Tribunal "Jetzt reden wir" gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung fand - noch vor Corona - auf dem 19. Internationalen Pfingstjugendtreffen in Truckenthal statt. "Tribunal 2.0" wird ein Livestream (rf-foto)

Es wird wird unter anderem Grußworte von Ulla Jelpke, Carola Rakete und Konstantin Wecker geben.

Hier die Links für die Teilnahme:

 

Über Chat und Mail-Adresse kann mitdiskutiert werden. Während des Livestreams an freundeskreisfluechtlingssolidaritaet@gmx.de mailen.

 

Die Userinnen und User dürfen sich auf einen spannenden Abend freuen. Kann sein, er dauert länger als bis 19 Uhr.

 

Für die Durchführung des Tribunals, Prozesskosten und den Aufbau des Freundeskreises sind Spenden nötig. Spenden über: „Solidarität International e.V.“, IBAN: DE86 5019 0000 6100 8005 84, Stichwort: „Flüchtlingssolidarität"