Journalisten

Journalisten

Jens Spahn will wissen, wer etwas über seine Immobiliengeschäfte wissen will

Journalistenorganisationen kritisieren Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) für seinen Umgang mit Pressevertretern, die zu seinen privaten Immobiliengeschäften - "im siebenstelligen Bereich" - recherchieren. Spahn hatte über seine Anwälte vom Grundbuchamt beim Amtsgericht Schöneberg verlangt, Namen und Anfragen unter anderem von Journalisten von Spiegel, Bild, Stern und Tagesspiegel herauszugeben. Das Grundbuchamt war dem gefolgt.