Kriegsvorbereitung

Kriegsvorbereitung

Rüstungsausgaben steigen auf neue Rekordhöhe

Ungeachtet der Corona-Pandemie stiegen die Militärbudgets 2020 weltweit auf einen neuen Höchststand von 1,83 Billionen Dollar. Das geht aus der neuen Rangliste des Internationalen Instituts für Strategische Studien (IISS) hervor. Die USA gaben 2020 knapp dreimal so viel Geld für Verteidigung aus wie China und Russland zusammen. 40 Prozent der weltweiten Rüstungsausgaben entfielen auf die USA. Deutschland folgt mit 51,3 Milliarden Dollar knapp hinter Großbritannien mit 61,5 Milliarden US-Dollar und Frankreich mit 55 Milliarden Dollar. China steigerte seine Ausgaben um 5,2 Prozent, die europäischen NATO-Staaten erhöhten sie um rund zwei Prozent.