Halle an der Saale

Halle an der Saale

Belegschaft des KSB Pumpenwerks streikt zwei Stunden lang

Warnstreik der IG-Metallerinnen und -Metaller mit 120 vorwiegend jungen Kolleginnen und Kollegen vor KSB - mitten im Wohngebiet Lutherviertel.

Von einem Korrespondenten

Sie bildeten eine „Warnstreikkette“ vor KSB und hielten vorbildlich die Hygieneverordnung ein. In zwei kurzen Gesprächen wurde sich über die Solidarität und über die Forderung der 30-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich ausgetauscht. Zustimmung gab es dafür, dass es entgegen dem Redner Solidarität in der Bevölkerung gibt. Aber auch leichte Skepsis zur 30-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich war vorhanden.

 

Einheit mit uns von der MLPD bestand darin, dass die Forderungen der Kolleginnen und Kollegen völlig berechtigt sind, denn es ist genug „Kohle“ da! Versprochen wurde: Seit Euch der Solidarität in der Bevölkerung sicher, wenn Ihr um Eure Forderungen gemeinsam kämpft!