mlpd.de

mlpd.de

Dekrete der Pariser Kommune

Morgen jährt sich der Tag, da die Arbeiterinnen und Arbeiter von Paris zum ersten Mal in der Geschichte der Klassenkämpfe die Herrschaft der Arbeiter errichteten, die Diktatur des Proletariats, zum 150. Mal

Rote Fahne
Dekrete der Pariser Kommune

Das erste Dekret der Pariser Kommune war die Abschaffung des stehenden Heeres und seine Ersetzung durch das bewaffnete Volk. Neben der Auflösung der materiellen Macht der alten Regierung „ging die Kommune sofort darauf aus, das geistliche Unterdrückungswerkzeug, die Pfaffenmacht, zu brechen“ (Marx). Die Kirchen wurden als besitzende Körperschaften aufgelöst. Die Pfaffen wurden gezwungen, sich durch freiwillige Almosen der Gläubigen zu nähren. Alle Unterrichtsanstalten waren für alle Schichten zugänglich und kostenlos und die Kirchen aus den Schulen verbannt. Es folgten zahlreiche Dekrete und Maßnahmen, die Rechte für die Massen beinhalten, wie es sie heute in dem sogenannten bürgerlich-demokratischen Rechtsstaat nicht gibt: Am 29. März erließ die Kommune den Armen die rückständigen Wohnungsmieten vom Oktober 1870 bis April 1871. Am 2. April setzte sie das Höchstgehalt für alle Angestellten der Kommune auf maximal 6.000 Francs im Jahr, und legte fest, dass die Kommune eine „arbeitende Körperschaft“ im Dienste des Volkes sein muss, was niemandem das Recht gibt, sich durch öffentliche Ämter zu bereichern. Wie brandaktuell das heute ist, wo raffgierige CDU-Bundestagsabgeordnete sich ungestraft am Geschäft mit den für die Massen lebensnotwendigen Corona-Schutzmasken bereichern!

 

Am 16. April verfügte sie, dass alle Fabriken und Werkstätten, deren Besitzer nach Versailles geflohen waren, an Arbeitergenossenschaften übergeben werden. Am 5. April erließ sie das Dekret über die Gleichberechtigung der Frau. Der Pariser Kommune war nicht die Zeit gegeben, alle Dekrete in die Tat umzusetzen. Das unauslöschliche Verdienst der Pariser Kommune war die . der Diktatur des Proletariats. Dazu Engels vor 130 Jahren zum 20. Jahrestag der Pariser Kommune in der Einleitung zum „Bürgerkrieg in Frankreich“ von Karl Marx: „Der deutsche Philister ist neuerdings wieder in heilsamen Schrecken geraten bei dem Wort: Diktatur des Proletariats. Nun gut, ihr Herren, wollt ihr wissen, wie diese Diktatur aussieht? Seht euch die Pariser Kommune an. Das war die Diktatur des Proletariats.“ (Marx/Engels, Werke, Bd. 22, S. 199) Gib Antikommunismus keine Chance!

 

Das Web-Team der MLPD hat aus Anlass des 150. Jahrestags auf mlpd.de eine Themenseite zur Pariser Kommune eingerichtet.

 

Die Themenseite regt mit ihren Artikeln, Videos, Literaturempfehlungen, der Rote Fahne Magazin-Ausgabe zur Pariser Kommune und der ICOR-Resolution dazu an, sich - zukunftsgewandt und unterhaltsam - mit der Pariser Kommune und ihren Lehren für heute zu beschäftigen. In dem Block "Reportage" zur Pariser Kommune auf der Startseite von Rote Fahne News haben wir den Link "Weitere Artikel zum Thema" eingebaut.

 

Dekret Pariser Kommune