Klima

Klima

#alle für 1Komma5 – welche Nulltoleranz ist notwendig?

Mittlerweile haben wir über Land bereits schon einen Temperaturanstieg von ca. 1,3°C gegenüber dem vorindustriellen Zeitalter. Nachdem immer klarer wird, dass bereits 2°C Erderwärmung teils katastrophale Auswirkungen hat - wie das Abtauen antarktischer Eisschilde und vollständiger Verlust des Grönland-Eises, ein weiterer Meeresspiegel-Anstieg von etwa einem Meter bis 2100, Erwärmung und Versauerung der Meere mit vollständiger Zerstörung der Korallenriffe, usw. - besserte die Klimaforschung nach und empfahl das 1,5°C Ziel.

Von pv/hs

Dieses ausgegebene Ziel ist aber verbunden mit der Akzeptanz und Inkaufnahme weiterer CO2-Emissionen und ihrer Steigerung! Tatsächlich hat die Menschheit aber kein „Restbudget“ mehr! 2019 wurden bereits 410 ppm CO2 in der Atmosphäre überschritten. Rechnet man den erhöhten Anteil der anderen Treibhausgase wie Methan und Lachgas mit ein, dann befinden wir uns auf einem Niveau, das 500 ppm CO2 entspricht. Das hatten wir zuletzt vor mehr als 10 Millionen Jahren! Vor 5 Millionen Jahren lag der CO2 Gehalt bei 350-400 ppm. Damals lag der Meeresspiegel 15-25 Meter höher. Die Pflanzen- und Tierwelt war eine weitgehend andere. Zu Recht bezeichnete der Klimaforscher James Hansen das Pariser 2°C-Ziel als „Rezept für eine Katastrophe“.

 

Auch das 1,5°C-Ziel ignoriert, dass eine ganze Reihe von Rückkopplungen im Gang ist und noch weitere dazukommen. Sie verstärken unter anderem die Erderwärmung noch lange, selbst wenn keine weiteren Emissionen mehr erfolgen. Der Übergang in die globale Klimakatastrophe ist bereits beschleunigt in Gang und muss gestoppt werden.

 

Das erfordert Null-Toleranz gegenüber den Bedürfnissen der kapitalistischen Profitwirtschaft, noch weiter CO2 zu emittieren. Drastische Senkung der Treibhausgasemmissionen um 70 bis 90 Prozent bis 2030! Klarer Kurs auf schnellstmögliche Rückführung des CO2 Gehalts in der Luft auf 350 ppm!

 

„Klimaneutral“ sind nur die Emissionen, die es nicht gibt. Und nicht solche, die künstlich weg- oder schöngerechnet bzw. zeitweise „versteckt“ werden wie bei der unterirdischen Speicherung. Wenn damit selbst Ölkonzerne sich durch Rechenkunststücke als „klimaneutral“ bezeichnen, ist das nur ein perverses und menschenverachtendes Greenwashing.

 


Hier geht es zum Umweltpolitischen Kampfprogramm der MLPD zur Rettung des Weltklimas