Myanmar

Myanmar

Stille in Rangun und Mandalay

Die Widerstandsbewegung in Myanmar hatte für den Mittwoch in den beiden größten Städten Rangun und Mandalay zu einem Tag der Stille aufgerufen. Es gab keine Demonstrationen, die Geschäfte blieben geschlossen, der Verkehr ruhte und auch die Lieferdienste streikten. Das Militär versucht über Druck aufs Management von Einkaufsketten und Banken die Wiedereröffnung zu erzwingen. Die Junta setzt auch ihre Politik der Vertreibung von Streikenden aus ihren Wohnungen fort, so gegen Eisenbahner, Gesundheitsbeschäftigte und Arbeiter in Kraftwerken.