Kanada

Kanada

Streik bei Manitoba Hydro

Am Dienstag traten rund 2.300 Arbeiter des staatlichen Stromkonzerns Manitoba Hydro in einen zweitägigen Streik, nachdem 88 Prozent das Angebot des Unternehmens abgelehnt hatten. Es geht um einen neuen Tarifvertrag, der alte ist seit 2018 abgelaufen. Hintergrund ist der zweijährige Lohnstopp, den die konservative Provinzregierung von Manitoba 2017 für den gesamten öffentlichen Dienst verordnet hat. Auch danach sollten die Lohnerhöhungen keinesfalls 1 Prozent pro Jahr überschreiten.