Frankfurt

Frankfurt

Klage einer Kollegin der Reinigungsfirma Gies teilweise erfolgreich

Am 9. April 2021 entschied das Arbeitsgericht Frankfurt am Main in der Klage einer Kollegin gegen die Dienstleistungsfirma Gies. Die Kollegin war ehemals als Reinigungskraft für Gies in den Räumlichkeiten der Goethe-Universität (GU) tätig. Trotz langjähriger Tätigkeit an der GU bei einer anderen Dienstlesitungsfirma war ihr im Sommer 2020 ein Probezeitvertrag durch die Firma Gies vorgelegt worden, als diese von der GU zur Reinigung beauftragt wurde. Im November 2020 war sie von einer Vorarbeiterin schikaniert worden und wehrte sich. Kurz darauf wurde ihr ohne Angabe von Gründen gekündigt. Die Kollegin klagte auf Wiedereinstellung und wurde dabei von der "alternativen Hochschulgewerkschaft" unter_bau unterstützt. Die Verhandlung endete mit einem Vergleich. Der respektlose Umgang von Gies mit den Reinigungskräften wurde bei einer Gewerkschaftsaktion vor der Gerichtsverhandlung angeprangert.