Arbeitslosigkeit

Arbeitslosigkeit

Mehr als eine Million Menschen in Deutschland haben Arbeit verloren

Bereits im vergangenen Jahr haben mehr als eine Million Menschen ihren Arbeitsplatz verloren. Mehr als die Hälfte davon waren Minijobber, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linkspartei hervorgeht. Demnach waren mit rund 398.000 Menschen bei Minijobs und regulären Jobs besonders Arbeitskräfte aus dem Gastgewerbe betroffen. Auch im Kulturbereich wurden viele Menschen arbeitslos. 128.000 Arbeitsplätze wurden in der Industrie, vor allem in der Metall- und Elektroindustrie vernichtet. Die Arbeitsplatzvernichtung geht keineswegs nur auf die Corona-Krise zurück, sondern ebenso auf die gleichzeitige Weltwirtschafts- und Finanzkrise. Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohnausgleich auf Kosten der Monopoleprofite - die Forderung gehört mit Vehemenz auf den 1. Mai!