Marokko

Marokko

Politische Gefangene im Hungerstreik

Die fortschrittlichen Journalisten Sulaiman Rayssouni und Omar Radi sind in den Hungerstreik getreten. Sie wurden vor fast einem Jahr ins Gefängnis geworfen, weil sie über die Lebenslage der Arbeiter und armen Bauern sowie über ihre Kämpfe und Demonstrationen in Marokko berichtet haben. Die Journalisten finden wie Hunderte andere vom marokkanischen Regime willkürlich verhaftete Marxisten-Leninisten und Menschenrechtsaktivisten breite Solidarität unter den Massen. Sie müssen sofort freigelassen werden!