Herne

Herne

Die Kundgebung um 10.30 Uhr vor dem Rathaus findet statt!

Nach der kurzfristigen Absage der DGB-Kundgebung zum 1. Mai informiert das überparteiliche „Aktionsbündnis 1. Mai Herne“.

Von Aktionsbündnis 1. Mai Herne

„Wir hatten uns gefreut, dass der DGB dieses Jahr wieder eine Kundgebung angesetzt hatte und halten ihre kurzfristige Absage für falsch. Wir haben schon 2020 gezeigt, wie man streng Corona-gerecht protestieren kann. Wir kritisieren, dass hier die SPD/CDU-Stadtspitzen offenbar Druck gemacht hat. Sie sollte lieber ihr chaotisches Krisenmanagement prüfen, statt Druck auf die Arbeiterrechte zu machen“, erklärt Peter Weispfenning, einer der Initiatoren der Aktion.

 

Peter Klusmann, der Anmelder des Bündnisses, informiert: „Es wird wie geplant um 9 Uhr am Robert-Brauner-Platz einen allerdings kürzeren Auftakt und dann eine kleine Demo durch die Herner City geben. Schwerpunkt wird die Kundgebung vor dem Rathaus sein.“

 

Klusmann: „Meine Meinung: Jetzt erst recht! Gegen die Abwälzung der Krisenlasten – für Arbeiterinteressen – am 1. Mai auch in Herne auf die Straße“.